Jetzt 30 Tage
gratis testen

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen. Wenn Sie noch kein registriertes Mitglied bei SoBeO sind, testen Sie uns jetzt 30 Tage GRATIS.

Passwort vergessen?

Sie haben noch keine Zugangsdaten?

Jetzt 30 Tage
gratis testen
Hier klicken

Testen Sie jetzt 30 Tage GRATIS. Sie erhalten kompletten Zugriff auf:

  • Ihren Wochenplan mit je 7 Einzel- und Gruppenangeboten
  • Betreuungsangebote für Menschen mit und ohne Demenz
  • Pädagogisch wertvolle und erwachsenengerechte Angebote

Hier geht's zur Registrierung

zum Wochenplan aus dem Wochenplan für KW  11,  2020  (Donnerstag) speichern / drucken
  • orientierte Pflegekunden
  • Pflegekunden mit beginnender Demenz
  • Pflegekunden mit fortgeschrittener Demenz
  • mobile Pflegekunden
  • bewegungseingeschränkte Pflegekunden
  • immobile Pflegekunden

Bepflanzter Kinderwagen

Schwerpunkte: Sinne anregen und aktivieren, Erlebnishorizont erweitern, Jahreszeitliche Orientierung.

Einzelangebot 20-40 Min. im Zimmer, am Bett, am Tisch

Bepflanzen Sie gemeinsam mit einem interessierten Teilnehmer z. B. einen ausrangierten Kinderwagen. So entsteht mit einfachen Mitteln ein mobiles Hoch Beet und Ihr Gegenüber kann, ohne sich bücken zu müssen, Blumenzwiebeln pflanzen und gießen, das Wachsen beobachten und späte verwelkte Blätter abzupfen. Gerade für immobile Pflegekunden eine wundervolle Idee, auch ohne große Bewegung Blumen zu betrachten, verwelkte Blätter zu zupfen, oder auch mit der Hand über eine Grasfläche zu streichen. Ein Stück Natur zum Greifen nah.

Vorbereitung

Bepflanzter Kinderwagen

Besorgen Sie die oben genannten Materialien und stellen Sie alles auf einem Servicewagen bereit. Fragen Sie im Kollegen-und Bekanntenkreis nach einem ausrangierten Kinder- oder Puppenwagen (idealerweise ein etwas älteres, nostalgisches Modell). Legen Sie den Kinderwagen mit Folie aus und geben Sie eine Schicht Kies oder Tonscherben darüber. Dies dient als Drainage und verhindert eine spätere Staunässe der Pflanzen.

Materialliste: speichern / drucken

  • 1 ausrangierter Kinderwagen (z. B. vom Sperrmüll, Flohmarkt, Dachboden)
  • Folie zum Auslegen des Kinderwagens
  • Evtl. Tonscherben, Kies etc. um Staunässe zu vermeiden
  • Blumenerde
  • Blumenzwiebeln und Samen
  • Frühlingsblumen z. B. Tulpen
  • Folie zum unterlegen während des Bepflanzen
  • 2 Paar Gartenhandschuhe
  • 2 kleine Gartenschaufeln
  • Handfeger

Durchführung

Begrüßung

Begrüßen Sie den Pflegekunden mit Namen und stellen Sie Kontakt her, indem Sie ihm die Hand reichen oder seine Schulter berühren. Führen Sie das Angebot ein: „Ich begrüße Sie herzlich und freue mich schon sehr mit Ihnen gemeinsam ein kleines Beet zu bepflanzen.“

Ablauf

  1. Zeigen Sie Ihrem Gegenüber die mitgebrachten Materialien.
  2. Fragen Sie ihn, ob er Interesse hat einen ausgedienten Kinderwagen als mobiles Beet zu bepflanzen.
  3. Bei Zustimmung befüllen Sie zunächst gemeinsam den Wagen mit Blumenerde. Geben Sie Zeit die Erde zu fühlen und den Duft wahrzunehmen.
  4. Reichen Sie Ihrem Gegenüber einzelne Blumenzwiebeln, die er in die Erde setzten kann. Achten Sie darauf, dass die schmale Seite der Zwiebel dabei nach oben zeigt und ausreichend Platz zwischen den einzelnen Zwiebeln bleibt. Beachten Sie die Pflanzanleitung Ihrer Blumenzwiebeln.
  5. Pflanzen Sie noch 1-2 blühende Blumen in das kleine Hoch Beet. Damit hat Ihr Pflegekunde schon von Anfang an eine Blume zum Betrachten und kann mit Spannung auf das Austreiben der gepflanzten Blumenzwiebeln warten.
  6. Nutzen Sie die Zeit des gemeinsamen Tuns, um ein biografisches Gespräch über das Gärtnern, Blumen etc. anzubahnen.

Beendigung

Verabschieden Sie sich mit Handschlag oder Berührung an der Schulter und nennen Sie den Pflegekunden dabei noch einmal mit seinem Namen.

Wichtig:
  • Beachten Sie evtl. vorliegende Allergien.
  • Achten Sie darauf, dass keine Erde, Samen und Blumenzwiebeln in den Mund genommen werden.
  • Pflegekunden mit fortgeschrittener Demenz sollten nicht alleine mit dem Pflanzwagen gelassen werden. Nutzen Sie dann die Mobilität, um den Wagen täglich für eine Zeit in das Zimmer des Teilnehmers zu schieben.
  • Wählen Sie die Blumenzwiebeln und Pflanzen nach den Vorlieben Ihres Teilnehmers aus.
Variationen der Durchführung
  • Säen Sie z. B. Rasensamen aus, um eine kleine Rasenfläche für immobile Pflegekunden entstehen zu lassen. Neben einen Rollstuhl gestellt, kann so mit den Händen das Gras gestreichelt werden, ohne sich bücken zu müssen.
  • Bepflanzen Sie das Gefäß mit Kräutern und lassen einen Kräutergarten entstehen.
  • Gestalten Sie einen Topfgarten, in dem Sie mehrere kleine Töpfe bepflanzen und z. B. in eine Gemüsekiste stellen.

Nachbereitung

Räumen Sie das Zimmer auf und säubern Sie den Boden gründlich. Achten Sie darauf keine Blumenzwiebeln, Erde etc. im Zimmer zu lassen. Stellen Sie die tägliche Pflege der Blumen sicher oder leiten Ihren Teilnehmer dazu an.

Reflektieren und dokumentieren Sie das Angebot:

  • Der Teilnehmer hat aktiv/passiv/abwehrend auf das Angebot reagiert.
  • Der Teilnehmer konnte selbständig/mit Unterstützung/nicht am Pflanzprozess  teilnehmen.
  • Beschreiben Sie das Verhalten Ihres Teilnehmers mit eigenen Worten:

Autor: Ina Onnen , Bilder: © Kuchugurina Irina - stock.adobe.com