Jetzt 30 Tage
gratis testen

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen. Wenn Sie noch kein registriertes Mitglied bei SoBeO sind, testen Sie uns jetzt 30 Tage GRATIS.

Passwort vergessen?

Sie haben noch keine Zugangsdaten?

Jetzt 30 Tage
gratis testen
Hier klicken

Testen Sie jetzt 30 Tage GRATIS. Sie erhalten kompletten Zugriff auf:

  • Ihren Wochenplan mit je 7 Einzel- und Gruppenangeboten
  • Betreuungsangebote für Menschen mit und ohne Demenz
  • Pädagogisch wertvolle und erwachsenengerechte Angebote

Hier geht's zur Registrierung

  • orientierte Pflegekunden
  • Pflegekunden mit beginnender Demenz
  • Pflegekunden mit fortgeschrittener Demenz
  • mobile Pflegekunden
  • bewegungseingeschränkte Pflegekunden
  • immobile Pflegekunden

Futterplatz für die Vögel

Schwerpunkte: Aus der Passivität führen, Erlebnishorizont erweitern, Jahreszeitliche Orientierung.

Gruppenangebot (3-8) 30–45 Min. am Tisch, in der Küche

Durch das Gestalten eines Futterplatzes ermöglichen Sie Ihren Teilnehmern die aktive Teilnahme am Füttern. Erfreuen Sie Ihre Teilnehmer durch die individuelle Gestaltung der Formen und im Anschluss daran durch das Beobachten der Vögel.

Vorbereitung

Futterplatz für die Vögel

Drucken Sie die Anleitung aus dem Zusatzmaterial "Vogelfutter selber machen" aus und besorgen Sie die benötigten Materialien. Bereiten Sie den Arbeitsplatz vor, indem Sie den Tisch durch eine Decke oder Tischsets schützen und alle benötigten Materialien gut erreichbar auf dem Tisch platzieren. Überlegen Sie sich eine sinnvolle Sitzordnung, sodass Sie unruhige Teilnehmer evtl. gut unterstützen können.

Materialliste: speichern / drucken

Durchführung

Begrüßung

Begrüßen Sie die Teilnehmer und führen Sie das Angebot ein: „Heute wollen wir gemeinsam Vogelfutter herstellen und so unseren Vögeln draußen eine Freude bereiten.“

Ablauf

  1. Erläutern Sie Ihren Teilnehmern, dass Sie heute Vogelfutteraufhänger herstellen wollen, um diese anschließend draußen aufzuhängen.
  2. Wenn Sie einen Aufhänger vorbereitet haben, zeigen Sie diesen zum besseren Verständnis.
  3. Verteilen Sie die Anleitung an Ihre Teilnehmer und lesen Sie diese gemeinsam durch.
  4. Besprechen Sie die einzelnen Arbeitsschritte und überlegen Sie gemeinsam, wie Sie vorgehen möchten.
  5. Gehen Sie nun nach der Anleitung vor.
  6. Unterstützen Sie Ihre Teilnehmer, wenn nötig, bei einzelnen Arbeitsschritten, ansonsten fördern Sie ihre Selbsttätigkeit, indem Sie sie selbstständig arbeiten lassen.
  7. Räumen Sie gemeinsam mit Ihren Teilnehmern den Arbeitsplatz auf und säubern Sie diesen sowie die Arbeitsutensilien.

Regen Sie Gespräche zum Thema an. Fragen Sie Ihre Teilnehmer, ob sie gern Vögel beobachten und wie sie früher die Vögel gefüttert haben. Überlegen Sie während des gemeinsamen Tuns, wo das Vogelfutter aufgehängt werden soll. Besteht bei den Teilnehmern die Möglichkeit vorm Zimmerfenster? Oder alle Aufhänger gemeinsam vorm Gruppenraum?

Beendigung

Bedanken Sie sich bei Ihren Teilnehmern für das aktive Beisammensein und wünschen Sie ihnen noch einen angenehmen Tag.

Wichtig:
  • Schätzen Sie die Verbrennungsgefahr durch das Erhitzen des Fettes realistisch ein und übertragen Sie diese Aufgabe nur an Teilnehmer, denen Sie dies zutrauen.
Variationen der Durchführung
  • Die Masse kann auch zu Kugeln geformt oder in Blumentöpfe mit Stock gefüllt werden. Auch in alten Porzellantassen macht sich das Vogelfutter gut.

Nachbereitung

Die Ausstecher nach dem Abkühlen mit Bändchen zum Aufhängen versehen. Vielleicht möchte ein Teilnehmer dabei helfen? Die fertigen Aufhänger an die Teilnehmer verteilen und gemeinsam ein schönes Plätzchen zum Aufhängen suchen.

Reflektieren und dokumentieren Sie das Angebot:

  • Die Teilnehmer haben das Angebot gut angenommen / nicht gut angenommen.
  • Die Dauer des Angebotes war angemessen / nicht angemessen.
  • Die Materialien waren gut vorbereitet / nicht gut vorbereitet.

Autor: Ina Onnen , Bilder: © annabell2012 - Fotolia.com