Jetzt 30 Tage
gratis testen

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen. Wenn Sie noch kein registriertes Mitglied bei SoBeO sind, testen Sie uns jetzt 30 Tage GRATIS.

Passwort vergessen?

Sie haben noch keine Zugangsdaten?

Jetzt 30 Tage
gratis testen
Hier klicken

Testen Sie jetzt 30 Tage GRATIS. Sie erhalten kompletten Zugriff auf:

  • Ihren Wochenplan mit je 7 Einzel- und Gruppenangeboten
  • Betreuungsangebote für Menschen mit und ohne Demenz
  • Pädagogisch wertvolle und erwachsenengerechte Angebote

Hier geht's zur Registrierung

zum Wochenplan aus dem Wochenplan für KW  6,  2018  (Donnerstag) speichern / drucken
  • orientierte Pflegekunden
  • Pflegekunden mit beginnender Demenz
  • Pflegekunden mit fortgeschrittener Demenz
  • mobile Pflegekunden
  • bewegungseingeschränkte Pflegekunden
  • immobile Pflegekunden

Kamellenfang mit Regenschirm

Schwerpunkte: Sinne anregen und aktivieren, Motorik & Mobilität, Herz- & Kreislauftätigkeit.

Einzelangebot 10-15 Min. im Zimmer

Regenschirme sind bei Karnevalsumzügen echte Vielzweckgeräte: Sie helfen gegen Regen, und man kann sie bei Bedarf herumdrehen und als Fanggeräte für Süßigkeiten nutzen. Probieren Sie das gleich mal mit einem demenzkranken Pflegekunden aus. Experimentierfreudig beschäftigt er sich heute mit einem Regenschirm.

Vorbereitung

Kamellenfang mit Regenschirm

Bringen Sie die Materialien zum Einzelangebot mit und stellen Sie 2 Stühle gegenüber.

Materialliste: speichern / drucken

  • große, möglichst bunte Regenschirme (Stockschirme)
  • Bonbons oder eine andere Süßigkeit
  • Glas und Erfrischungsgetränk

Durchführung

Begrüßung

Begrüßen Sie den demenzerkrankten Pflegekunden mit Namen und stellen Sie Kontakt her, indem Sie ihm die Hand reichen oder seine Schulter berühren. Führen Sie das Angebot ein: „Nehmen Sie bitte auf dem Stuhl Platz. Schauen Sie mal, was ich heute mitgebracht habe.“

Ablauf

  1. Reichen Sie Ihrem demenzerkrankten Pflegekunden den geschlossenen Regenschirm. Lassen Sie ihm Zeit beim Ansehen und Betasten des Schirms. Fragen Sie ihn, um welchen Gegenstand es sich handelt und wozu man ihn benutzt. Wie fühlt sich der Schirm in den Händen an?
  2. Bitten Sie Ihren Pflegekunden, den Schirm zu öffnen. Helfen Sie ihm wenn nötig dabei. Anschließend lassen Sie ihm wieder Zeit, den geöffneten Schirm zu betrachten und zu betasten. Falls Ihr Pflegekunde Interesse am wiederholten Schließen und Öffnen des Schirms hat, wiederholen Sie den Vorgang.
  3. Fordern Sie Ihren demenzkranken Teilnehmer auf, den Schirm möglichst hoch zu halten, als ob es regnen würde. Dann wird ein Armwechsel durchgeführt. Machen Sie die Übungen mit Ihrem eigenen Regenschirm vor.
  4. Ist es ihm möglich, den geöffneten Schirm nach vorn und zurück zu schwenken?
  5. Bitten Sie Ihren Teilnehmer, den Regenschirm so hinzulegen, dass das Innere des Schirms zur Decke zeigt. Kann er den Schirm möglichst schnell wie einen Kreisel um sich selbst drehen?
  6. Nun sollen die Beine Ihres Pflegekunden gestärkt werden. Dazu bitten Sie ihn, den geöffneten, umgekehrt auf dem Boden liegenden Schirm mit den Füßen emporzuheben und wieder zu senken.
  7. Zum Schluss hält Ihr Pflegekunde den geöffneten Schirm mit der Innenseite nach oben und versucht, Ihre geworfene Kamelle, z. B. ein Bonbon, mit dem Schirm zu fangen.
  8. Bieten Sie ein Erfrischungsgetränk an.

Beendigung

Verabschieden Sie sich mit Handschlag oder Berührung an der Schulter und nennen Sie den Pflegekunden dabei noch einmal mit seinem Namen.

Wichtig:
  • Achten Sie darauf, dass die Übungen für den Pflegekunden eine Herausforderung darstellen, aber nicht zu schwer sind. Wenn er die Übungen schnell durchführen kann, wiederholen Sie die Übungen ruhig mehrmals.
  • Machen Sie alle Übungen so vor, dass Ihr Pflegekunde Ihnen folgen kann.
  • Informieren Sie sich vor dem Angebot über Nahrungsunverträglichkeiten, Allergien und Ernährungsvorgaben.
Variationen der Durchführung
  • Für Pflegekunden ohne Demenz: Mit dem geschlossenen Regenschirm Symbole auf den Boden "zeichnen" und erraten.
  • Schießen Sie sich einen Softball mit den Regenschirmen gegenseitig zu.
  • Bettlägerige Pflegekunden erforschen den Regenschirm mit ihren Händen und suchen nach Möglichkeit eine Süßigkeit im geöffneten Regenschirm.

Nachbereitung

Räumen Sie die Stühle und die Materialien wieder an ihren Platz.

Reflektieren und dokumentieren Sie das Angebot:

  • Der Pflegekunde hat das Angebot gut / nicht gut angenommen.
  • Die Auswahl und das Level der Übungen waren für den Teilnehmer geeignet / nicht geeignet.

Autor: Johanna Radenbach , Bilder: © nikkytok - Fotolia.com