Jetzt 30 Tage
gratis testen

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen. Wenn Sie noch kein registriertes Mitglied bei SoBeO sind, testen Sie uns jetzt 30 Tage GRATIS.

Passwort vergessen?

Sie haben noch keine Zugangsdaten?

Jetzt 30 Tage
gratis testen
Hier klicken

Testen Sie jetzt 30 Tage GRATIS. Sie erhalten kompletten Zugriff auf:

  • Ihren Wochenplan mit je 7 Einzel- und Gruppenangeboten
  • Betreuungsangebote für Menschen mit und ohne Demenz
  • Pädagogisch wertvolle und erwachsenengerechte Angebote

Hier geht's zur Registrierung

  • orientierte Pflegekunden
  • Pflegekunden mit beginnender Demenz
  • Pflegekunden mit fortgeschrittener Demenz
  • mobile Pflegekunden
  • bewegungseingeschränkte Pflegekunden
  • immobile Pflegekunden

Regenbogentag

Schwerpunkte: Aus der Passivität führen, Alltagsfähigkeiten erhalten, Jahreszeitliche Orientierung, Motorik & Mobilität.

Einzelangebot im Zimmer, am Bett, am Tisch

Spielen Sie mit Ihrem Pflegekunden ein selbst gestaltetes Regenbogenspiel. Weiß Ihr Gegenüber noch, welche Farben der Regenbogen hat und vielleicht sogar, welche Farbe die oberste ist? Bei diesem kreativen Angebot wird mit Zahlen, Farben und Größen gearbeitet.

Vorbereitung

Regenbogentag

Schneiden Sie einen Regenbogen aus den 6 Tonpappen (Din A4) in den unterschiedlichen Farben aus. So geht's: Zeichnen Sie zuerst den ganzen Regenbogen als einen Teil auf eine Schablone auf und schneiden Sie diese aus. Die Schablone verwenden Sie nun, um den Regenbogen-Umriss auf die rote Tonpappe zu übertragen. Schneiden Sie die rote Tonpappe aus. Nun Schneiden Sie von der Schablone den ersten oberen Regenbogenstreifen ab und nehmen diese neue Schablone für den Zuschnitt der orangenen Tonpappe. Scheiden Sie dann den nächsten Streifen von der Schablone ab und nehmen Sie diese als Vorlage für den Zuschnitt der gelben Tonpappe. Dann wird wieder ein Streifen von der Schablone abgeschnitten und Sie haben eine Vorlage für den Zuschnitt der grünen Tonpappe, dann folgt Blau und der kleinste Streifen wird für die lilafarbige Tonpappe verwendet. 

Damit haben Sie das Arbeitsmaterial geschaffen, das Sie für das Angebot benötigen.

Wiederholen Sie nun noch einmal alle Schritte, um ein fertiges Muster zu haben, dieses kleben Sie zusammen. Dazu wird das das kleinste Teil immer auf das nächst größere geklebt, sodass am Ende ein richtiger Regenbogen entsteht.

Materialliste: speichern / drucken

  • 6 Tonpappen (Din A4) in den Farben: gelb, grün,blau, lila, rot und orange
  • Schere
  • Stift

Durchführung

Begrüßung

Begrüßen Sie den Pflegekunden mit Namen, und stellen Sie Kontakt durch Handschlag oder Berührung der Schulter her. Erklären Sie dem Pflegekunden: „Passend zu unserem Wochenthema „Aprilwetter“ möchte ich heute mit Ihnen einen wunderschönen Regenbogen bauen.”

Ablauf

  1. Setzen Sie sich mit dem Pflegekunden an einen Tisch oder nutzen Sie den Tisch am Bett.
  2. Zeigen Sie dem Pflegekunden nun das Muster vom Regenbogen, damit der Pflegekunde nochmal genau sehen kann, wie ein Regenbogen aussieht.
  3. Zeigen Sie dem Pflegekunden nun die vorbereiteten ungeklebten Tonpappen und lassen Sie ihn den Regebogen zusammenlegen.
  4. Zeigen Sie dabei die unterschiedlichen Größen. Besprechen Sie auch die Farben, denn der Regenbogen ist ein interessantes Phänomen. Erklären Sie, dass sich im Regenbogen Grund und Mischfarben abwechseln. Und zwischen zwei Grundfarben liegt immer die Farbe, die sich aus diesen Grundfarben mischen lässt.
  5. Wenn der Regenbogen fertig zusammengelegt ist, zählen Sie mit dem Pflegekunden die Farben des Regenbogens.

Beendigung

Zeigen Sie dem Pflegekunden den fertig zusammengelegten Regenbogen. Loben Sie ihn für seine gute Mitarbeit. Verabschieden Sie sich mit Handschlag oder Berührung an der Schulter, und nennen Sie den Pflegekunden dabei noch einmal mit seinem Namen.

Wichtig:
  • Überfordern und unterfordern sie den Pflegekunden nicht! 
  • Achten Sie darauf, dass die Freude am Gestalten im Vordergrund steht.
Variationen der Durchführung
  • Mit orientierten und wenig bewegungseingeschränkten Pflegekunden können Sie die Vorbereitung - das Basteln der Regenbogenteile - gemeinsam durchführen.
  • Sie können den Regenbogen mit dem Pflegekunden gemeinsam zusammenkleben und ihm diesen dann als Dekoration für sein Zimmer überlassen.

Nachbereitung

  • Bei häufiger Verwendung kann es nützlich sein, die Tonpapierteile zu laminieren.

Reflektieren und dokumentieren Sie das Angebot:

  • Der Pflegekunde hat das Angebot gut / nicht gut angenommen.
  • Verbessern kann man beim nächsten Mal:

Autor: Anna Holtwiesche , Bilder: © Nordreisender - Fotolia.com